Zertifikat Projektorientierte Unternehmensführung

Die Wichtigkeit einer konsequent umgesetzten Projektorganisation steigt mit der zunehmenden Komplexität der Aufgaben die innerhalb eines Projektes erledigt werden müssen. Es ist daher sinnvoll die Aufgaben in kleinere überschaubare Teilprojekte zu gliedern. Als logische Konsequenz führt eine projektorientierte Unternehmensführung zu einem deutlich besser steuerbaren Unternehmen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, ein praxisorientiertes Weiterbildungsangebot zu konzipieren, das unsere Seminarteilnehmer befähigt, Projekte effizient, an die Erfordernisse des Unternehmens angepasst, verlässlich planen und durchführen zu können.
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie entweder eine Teilnahmebescheinigung der Hochschule Landshut oder Sie nehmen an der Hochschulzertifikatsprüfung teil. Bei erfolgreicher Teilnahme an der Prüfung erhalten Sie ein Hochschulzertifikat und bis zu 10 ECTS-Punkte (European Credit Transfer and Accumulation System). Diese können gegebenenfalls in einem späteren Masterstudium angerechnet werden.

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere kostenlosen Infoveranstaltungen.

Inhalt

Das modular aufgebaute Weiterbildungsprogramm Projektorientierte Unternehmensführung richtet sich an Mitglieder des mittleren und höheren Managements, die Projekte zur Umsetzung der operativen und strategischen Unternehmensziele einsetzen wollen.

Auch Programm- und Portfoliomanager/-innen oder Personen, die sich für diese Berufsfelder qualifizieren wollen werden angesprochen. Absolventen/-innen dieser beiden Module erhalten das Hochschulzertifikat Projektorientierte Unternehmensführung.

Das Zertifikat Projektorientierte Unternehmensführung beinhaltet die 2 Module:

  • Modul 3: Portfolio- und Programmmanagement
  • Modul 4: Aufbau projektorientierter Unternehmen

Nach einer erfolgreicher Beendigung und erfolgreiche Teilnahme an einer Prüfung für die Module 3 & 4 erhalten Sie das Hochschulzertifikat „Projektorientierte Unternehmensführung“. Dieses können Sie sich ebenso wie das Hochschulzertifikate Projektmanagement für unseren MBA-Studiengang „Systems and Project Management“ anrechnen lassen.

Es besteht zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an Einzelmodulen des Kurses.

Kosten & Zulassung

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Zertifikatsangebot 1.800 €. Sie haben auch die Möglichkeit, einzelne Module zu buchen. Die Kosten pro Modul liegen bei 990 €. Nach der aktuellen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes sind die Aufwendungen für Fort- und Weiterbildungen als Werbungskosten absetzbar.

Voraussetzung für den Zugang zu dem Weiterbildungsangebot ist

– ein Hochschulabschluss einer deutschen Hochschule bzw. ein gleichwertiger in- oder aus-ländischer Abschluss oder

– eine Hochschulzugangsberechtigung und der Nachweis einer mindestens einjährigen, einschlägigen qualifizierten beruflichen Praxis mit Bezug zum Projektmanagement.

Für die Teilnahme am Hochschulzertifikat „Projektorientierte Unternehmensführung“ sind zusätzlich fundierte Projektmanagementkenntnisse in den Bereichen:

  • Projektplanung und -organisation
  • Stakeholder- und Risikomanagement
  • Fortschrittskontrolle und -steuerung
  • Mitarbeiterführung
  • sowie fortgeschrittener Themen wie
  • Critical Chain Project Management und
  • Agiles Projektmanagement

erforderlich.

Diese können durch das Hochschulzertifikat „Projektmanagement“ oder vergleichbare Bildungsangebote im Umfang von 10 ECTS – Punkten , d.h. Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS), eine persönliche Zertifizierung gemäß den Statuten der GPM Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement mit mindestens Level-D oder vergleichbar, oder durch eine mindestens dreijährige Berufserfahrung mit Führungsverantwortung dokumentiert durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis nachgewiesen werden.

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt über info@digitales-studieren.bayern mit diesem Anmeldeformular. Bitte senden Sie dieses mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen an uns.

Erforderliche Unterlagen:

  • Anmeldeformular
  • Bachelor-/Diplom- oder Masterzeugnis (amtlich beglaubigte Kopie) oder
  • Hochschulzugangsberechtigung (amtlich beglaubigte Kopie) und Nachweis einer mindestens einjährigen einschlägigen Berufserfahrung
  • vollständiger Lebenslauf mit Lichtbild

Termine

Die beiden Module des Zertifikatangebotes Projektorientierte Unternehmensführung finden 2019 zu folgenden Terminen an unserem Standort in Hauzenberg statt:

Modul 3: Portfolio und Programmmanagement:
Mitte Juli 2019
(11. – 14 März 2019 in Landshut)

Modul 4: Aufbau Projektorientierter Unternehmen:
Mitte September 2019
(11. Mai, 24.& 25. Mai, 28. Jun 2019 in Landshut)

(jeweils 08:30 Uhr – ca. 17:30 Uhr inkl. Pausen)

Weiterführende Informationen

Für weiterführende Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf einer unserer kostenlosen Infoveranstaltungen! Wir freuen uns auf Sie!

Ich grüße Sie! Mein Name ist Holger Timinger und ich leite – gemeinsam mit Prof. Seel – den berufsbegleitenden MBA Systems and Project Management sowie den Zertifikatskurs Projektmanagement. Studiert habe ich Elektrotechnik mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik an der Universität Ulm und der University of Massachusetts. Ab 2002 arbeitete ich in verschiedenen Fach- und Führungspositionen bei Philips und leitete unter anderem internationale Großprojekte im Bereich Healthcare. Seit 2011 bin ich Professor für Projektmanagement an der Hochschule Landshut. Meine Forschungen fokussieren besonders auf die Themenfelder „Hybrides Projektmanagement“ und „Digitalisierung im Projektmanagement“.

Mir ist es ein großes Anliegen, meine Studierenden an den Erkenntnissen der aktuellen Forschung teilhaben zu lassen. Als Dozent bin ich stets für ihre Anliegen erreichbar. Besonders gefreut hat mich daher die Auszeichnung zum Professor des Jahres 2012.

Scheuen Sie sich bitte nicht, mich bei Fragen zum Studienangebot zu kontaktieren. Ich freue mich bereits darauf, Sie als Student/Studentin in Hauzenberg oder Landshut begrüßen zu dürfen!

Hallo! Mein Name ist Christian Seel und ich bin Professor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Landshut. Studiert habe ich an der WWU Münster (Wirtschaftsinformatik). Danach folgte eine Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) in Saarbrücken.

Ab 2004 forschte ich als Researcher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), einem der weltweit größten Forschungszentren für Künstliche Intelligenz. Anschließend war ich für IDS Scheer AG und Software AG als Projektleiter in Forschung und Entwicklung tätig, bevor mich 2011 der Ruf an die Hochschule Landshut erreichte. Ein persönlicher Meilenstein war für mich die Gründung des Instituts für Projektmanagment und Informationsmodellierung (IPIM) 2014 – gemeinsam mit Prof. Timinger, mit dem ich ebenfalls den MBA Systems and Project Management leite. Ich bin Certified Scrum Master und wurde 2017 mit dem Preis der Lehre der Hochschule Landshut ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erreichte ich beim Wettbewerb „Professor des Jahres“ der UNICUM-Stiftung den dritten Platz in der Kategorie Ingenieurwissenschaften / Informatik.

Das Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung versteht sich als hochschulweiter Kompetenzpartner rund um Projektmanagement und Informationsmodellierung in den Bereichen Forschung, Lehre und Weiterbildung.

Von besonderem Interesse sind:

  • Projektmanagement
  • Adaptive und hybride Vorgehensmodelle
  • Agiles Projektmanagement und Critical Chain Project Management
  • Modellierung von Prozessen, Daten und Softwaresystemen
  • Domänenspezische Modellierungssprachen (DSML)
  • Modellierungswerkzeuge
  • Modellgetriebene Softwareentwicklung

Diese Themen vertritt das Institut in:

  • angewandten Forschungsprojekten
  • Lehre und Weiterbildung (Hochschulzertifikatskurse in Projektmanagement)
  • Wissenstransfer

Das Arbeitsfeld reicht von Themen des hybriden Projektmanagements bis hin zur Informationssystementwicklung, wobei vor allem Projektmanagement im Mittelstand, agiles Projektmanagement und Prozessmodellierung im besonderen Fokus der Forschungsarbeit und Weiterbildung stehen. Das IPIM ist Academic Member der Object Management Group (OMG).